Berlin, Mainz 21. Dezember 2017

 

Endbericht: Ermittlung der Erforderlichkeit und des Ausmaßes von Änderungen der in der Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) geregelten Preise.

 

Der Endbericht ist seit dem 21. Dezember 2017 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlicht.

Laut Forschungsauftrag wurden auf der gesetzlichen Grundlage der AMPreisV die Preise für die Versorgung mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln durch den pharmazeutischen Großhandel und öffentliche Apotheken berechnet. Ein Berechnungskonzept wird vorgelegt, dass eine regelmäßige gesetzeskonforme und kostenorientierte Anpassung der AMPreisV erlaubt und auf einer umfangreichen und belastbaren Datengrundlage beruht.

 

Den vollständigen Bericht erhalten Sie hier (externer Link zur Seite des BMWi):

„Ermittlung der Erforderlichkeit und des Ausmaßes von Änderungen der in der Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) geregelten Preise.“ (PDF, ca. 7 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

 

Ihre Ansprechpartnerin zu diesem Beitrag: Tina Spengler – Tel.: +49 6131 8928-500