Mainz, 28. Januar 2018

 

Die ökonomische Bedeutung des Sports in Deutschland – Sportsatellitenkonto (SSK) 2015

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) veröffentlichen zur ISPO, der weltweit größten Sportartikelmesse in München, neue Daten zur deutschen Sportwirtschaft. Das aktuell vorliegende „Sportsatellitenkonto (SSK) 2015“ gibt einen Überblick über wichtige Kennzahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung des Sports. Auf Basis der amtlichen Statistikdaten, ergänzt um umfangreiche Ergebnisse aus zusätzlichen Primärerhebungen, werten die Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS, Osnabrück) und die 2HM & Associates GmbH (Mainz) die Ergebnisse zur Bedeutung der Querschnittsbranche Sportwirtschaft aus. Dieser Annex zur Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung erlaubt somit detaillierte und fundierte Aussagen zur wirtschaftlichen Dimension des Sports, die bislang in der amtlichen Statistik nicht differenziert abgebildet wird. Die Auswertung der aktuellen Zahlen zeigt, dass der Sport etwa 70 Mrd. Euro zum Bruttoinlandsprodukt in Deutschland beiträgt. Das entspricht einem Anteil von rund 2,3 %.

Die Broschüre „Sportsatellitenkonto (SSK) 2015“ mit weiteren Einzelheiten können Sie kostenlos hier herunterladen.

THEMENREPORT 2018 / 1

Sportsatellitenkonto SSK 2015
Download der Publikation

 

Ihre Ansprechpartnerin zu dieser Sonderveröffentlichung bei 2HM:
Tina Spengler
Tel.: +49 6131 8928-500
Email: info@2hm.com